FREIE PLÄTZE: Auf Anfrage

Kindertagespflege "Maus in der Tasse"

Tagesmutter: Alina Brings, Jüchen / Hochneukirch
FREIE PLÄTZE

Auf Anfrage

Uns vor Ort kennenlernen? Bitte Termin vereinbaren:

Tel. 0152 31 077 055 oder per E-Mail

Herzlich Willkommen in der "Tasse"

Mein Name ist Alina Brings. Ich bin am 11.03.1979 geboren und lebe seit 2009 mit meinem Mann und unseren beiden Kindern (geboren 2010 und 2017) in Hochneukirch.

Ich besitze die Pflegeerlaubnis zur Kindertagespflege durch das Jugendamt Korschenbroich und das Bundeszertifikat als Qualifizierte Kindertagespflegeperson. Ich habe auch den Kurs "Erste Hilfe am Kind" absolviert - diesen Kurs besuche ich alle zwei Jahre zur Auffrischung.

Ich arbeite eng mit der Fachberatung für Kindertagespflege des Jugendamtes Rhein-Kreis Neuss zusammen.

Ich spreche folgende Sprachen: deutsch, polnisch, englisch.



In der Tasse

Kindertag - Eiscafe

Viel unterwegs

In der "Tasse" lassen Sie Ihr Kind nicht mit mir allein, sondern erlauben ihm, Teil einer kleinen Gruppe von fünf Kindern unter drei Jahre zu werden. Dabei nutze ich die Möglichkeit und die Zeit, mich jedem einzelnen Kind zuzuwenden, ich begleite Ihr Kind in seiner Entwicklung mit Herz und Verstand. Ich biete den Kindern eine liebevolle und professionelle Betreuung, bei der die individuellen Bedürfnisse besonders berücksichtigt werden.

Meine Erfahrung zeigt, dass so eine kleine Gruppe die soziale Kompetenz Ihres Kindes fördert. So lernt es, Rücksicht auf die anderen Gruppenmitglieder zu nehmen und mit den eigenen sowie den Gefühlen anderer umzugehen. Die jüngeren Kinder lernen durch Abgucken und Nachmachen von den Älteren, die wiederum eine Vorbildfunktion einnehmen und damit viel über Verantwortung und soziales Verhalten erfahren.

Das alles geschieht spielerisch, in einem behüteten Umfeld, in dem sich Ihr Kind entwickeln und seiner Persönlichkeit entsprechend voll entfalten kann. In der Gruppe kann Ihr Kind verschiedene Rollen ausprobieren und erste Freundschaften schließen. Es lernt, sich durchzusetzen, aber auch, Verständnis für die Wünsche und Bedürfnisse der anderen Kinder aufzubringen. Das daraus entstehende Gefüge gibt den Kindern Halt und hilft ihnen, sich individuell zu entwickeln.